Schließen
Sponsored

Zertifikat Buchhaltung Weiterbildung in Nürnberg gesucht?

Zertifikat Buchhaltung Weiterbildung in Nürnberg - Dein Studienführer

Du willst deinen Buchhaltung Weiterbildung Zertifikat in Nürnberg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Nürnberg, an denen du den Buchhaltung Weiterbildung Zertifikat absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Buchhaltung Weiterbildung Zertifikat in Nürnberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.


Buchhaltung Weiterbildung

Die Buchhaltung von Unternehmen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Wer sein Wissen in diesem Bereich auffrischen möchte oder sich beruflich in diese Richtung entwickeln möchte, der ist mit einer Weiterbildung im Bereich Buchhaltung gut beraten. Auch wer gerne in Richtung Wirtschaftsprüfer gehen möchte, kann mit den richtigen Weiterbildungen einen soliden Grundstein legen und testen, ob diese Aufgabe die richtige Wahl ist. Denn inhaltlich überschneiden sich einige Themen, z. B. der Jahresabschluss oder die Erstellung von Bilanzen.

Inhalte

In der Weiterbildung werden hauptsächlich die Grundlagen der Buchhaltung gelehrt, damit Sie einen passenden Einstieg finden. Typische Module sind daher unter anderem Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, Buchung auf Bestands- und Erfolgskonten, Personal, Steuern, Beschaffung und Absatz, Anlagen sowie Erstellung einer Betriebsübersicht.

Lehrgangsform

Die meisten Angebote bei den Buchhaltungs-Weiterbildungen finden als Fernlehrgänge statt. Das bedeutet, Sie können ganz bequem neben Ihrer Berufstätigkeit die Weiterbildung absolvieren und in Ihrem eigenen Tempo lernen. Aber keine Sorge, wenn Fernlehrgänge nichts für Sie sind, gibt es auch einige Vollzeit-Weiterbildungen sowie Teilzeit-Angebote mit Präsenzphasen.


Zertifikat Buchhaltung Weiterbildung in Nürnberg

Zertifikat Buchhaltung Weiterbildung in Nürnberg

Nürnberg

Wirtschaftsprüfer werden in Nürnberg

Gemütlichkeit trifft High-Tech-Zentrum: Nürnberg ist mit einer halben Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bayerns, allerdings lässt sie ihre Größe mit der durch mittelalterliche Architektur pittoresk anmutenden und fachwerkbestückten Altstadt fast ein bisschen in Vergessenheit geraten. Angehende Wirtschaftsprüfer können sich neben der Gemütlichkeit der Stadt über attraktive Berufsaussichten freuen: Alle vier der “Big Four”, den vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, sind in der Kreisstadt vertreten. Und auch sonst gilt Nürnberg als attraktiver High-Tech-, Industrie- und innovativer Dienstleistungsstandort und zählt zu den dynamischsten High-Tech-Zentren Europas.

Lernen & leben in Nürnberg

Schon Albrecht Dürer fühlte sich hier wohl: Besonders die Wintermonate in Nürnberg haben es in sich, hier ist mit dem berühmten Christkindlmarkt die weihnachtliche Gemütlichkeit während der Adventszeit vorprogrammiert; außerdem kann man nicht nur dann, sondern das ganze Jahr über in den Genuß der Nürnberger Rostbratwurst kommen. Nürnberg trumpft zudem mit Museen und Sehenswürdigkeiten auf, unter anderem lohnt sich ein Besuch des Tiergartens oder der Kaiserburg. Für geschichtsinteressierte Wirtschaftsprüfer ist das Albrecht-Dürer-Haus oder das Germanische Nationalmuseum eine gute Möglichkeit, sich kulturhistorisch zu informieren.

Alle Hochschulen in Nürnberg

Pro

  • An sechs Hochschulen mit einer großen Auswahl an allen möglichen Studienrichtungen kannst du in Nürnberg studieren.
  • Wenn du dich für ein Studium an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg entscheidest, dann darfst du gleich zwei neue Städte entdecken: Nürnberg und das knapp 20 Kilometer entfernte Erlangen
  • Du magst Festivals? Das große Musikevent „Rock im Park“ findet alljährlich auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg statt
  • Im Wintersemester erstrahlt die Stadt in besinnlichem Glanz dank des schönsten Weihnachtsmarkts Deutschlands, dem Christkindlmarkt

Contra

  • U- und S-Bahnen fahren rund um die Uhr? Fehlanzeige! Am Wochenende musst du nachts auf die Nightliner-Busse umsteigen
  • Du wolltest nur mal schnell einen Glühwein trinken und ein paar Maronen futtern gehen? Der Christkindlmarkt ist zwar wunderschön, aber als die Touristenattraktion in Nürnberg in der Adventszeit auch immer proppenvoll
  • Im schönen Bayern lebt es sich zwar gut, aber auch teuer – Nürnberg ist da keine Ausnahme und mit 14,90 Euro Miete pro Quadratmeter deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 11,41 Euro