Option: Duales Studium Wirtschaftsprüfung

Sie wollen Theorie und Praxis in der Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer verbinden? Sie suchen ein Studium aus dem Bereich der Wirtschaftsprüfung, wollen dabei trotzdem aber auch praktische Berufserfahrung sammeln? Dann ist das Duale Studium Wirtschaftsprüfung die beste Option! Wir erklären hier, was ein duales Studium ist, nennen alle wichtigen Informationen zum dualen Studium Wirtschaftsprüfung und liefern die passenden Hochschulen und Unternehmen gleich dazu.

Das duale Studium boomt. Der Mix aus Theorie und Praxis erfreut sich nicht nur bei Schulabgängern und Abiturienten großer Beliebtheit, sondern wird auch bei Arbeitgebern und auf dem Arbeitsmarkt sehr wertgeschätzt. Aus diesem Grund gibt es auch immer mehr Hochschulen und Unternehmen, die das duale Studium in ihr Ausbildungsprogramm mitaufnehmen. Auch im Bereich Wirtschaftsprüfung ist ein duales Studium möglich.

Im Folgenden erfahren Sie nun alles Wissenswerte zum dualen Studium Wirtschaftsprüfung: Was ist ein duales Studium genau? Wie sieht das duale Studium Wirtschaftsprüfung aus? Welche Hochschulen und Berufsakademien bieten ein duales Studium Wirtschaftsprüfung an? Gibt es Unternehmen, bei denen man dual studieren kann? Die Antworten auf all diese Fragen finden Sie hier und passende freie Studienplätze gleich mit dazu.

Duales Studium – Was ist das?

Ursprünglich stammt das duale Studium aus Baden-Württemberg und ist eine Weiterentwicklung der weit verbreiteten dualen Ausbildung. Bei diesem Studienmodell wird ein akademisches Studium (überwiegend als Bachelor konzipiert) mit einer traditionellen Ausbildung oder alternativ einem Langzeitpraktikum kombiniert.

Dabei ist die Besonderheit des dualen Studiums, dass Theorie und Praxis in optimaler Weise miteinander verbunden werden. Somit erhalten dual Studierende eine zweigleisige und umfangreiche Qualifikation. Die folgende Grafik veranschaulicht das Modell des dualen Studiums:

Ein Beispiel: Schulabgänger können in einer Steuerberatungskanzlei eine Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten und gleichzeitig ein Studium wie BWL oder Steuerwesen bzw. Steuerlehre absolvieren. Nach der Regelstudienzeit von drei Jahren sowie dem Bestehen der Bachelor- und auch Ausbildungsprüfung kann der duale Student dann sowohl einen Studien- als auch einen Berufsabschluss vorweisen. Des Weiteren hat er bereits während der Studienzeit Praxis- bzw. Berufserfahrung im Unternehmen gesammelt und somit den Absolventen der Vollzeitstudiengänge in diesem Bereich viele Kenntnisse voraus.

Allerdings ist ein duales Studium nur schwer mit einem traditionellen Vollzeitstudium zu vergleichen. Durch die Anstellung im Unternehmen erhält der Studierende ein Gehalt, wodurch sich die Studienkosten besser decken lassen. Oftmals zahlt auch der ausbildende Betrieb die Studiengebühren der dualen Hochschule bzw. Berufsakademie. Der Nachteil allerdings ist, dass ein duales Studium durch den meist dreimonatigen Wechsel von Theorie (Studium) und Praxis (Ausbildung/Praktikum) sehr arbeitsintensiv ist. Vor allem während der Studienphase muss viel Lernstoff in recht kurzer Zeit gelernt und verstanden werden. Zudem haben duale Studenten keine langen Semesterferien, sondern nur die im Arbeitsvertrag festgeschriebenen Urlaubstage zur Erholung.

Fazit: Ein duales Studium ist eine sehr interessante Ausbildungsform, allerdings nicht für jeden geeignet. Durch Messebesuche (z.B. Einstieg Abi, azubi- und studientage, Vocatium etc.) und Gespräche mit Firmen und Studienberatungen der Hochschulen oder Berufsakademien sollte man sich ein sehr gutes Bild von beiden Studienformen machen und dann wohlüberlegt entscheiden. Viele weitere Informationen gibt es auch auf:

www.Wegweiser-Duales-Studium.de.

Duales Studium Wirtschaftsprüfung: Alle Infos

Duales Studium Wirtschaftsprüfung

Die Zahl der Unternehmen, die ein duales Studium anbieten, ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Demzufolge sind natürlich auch in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung interessante Studiengänge entstanden, die sowohl von kleinen Kanzleien, internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder auch den Finanzabteilungen von Unternehmen angeboten werden. Meistens vereinen die Studiengänge sowohl den Bereich Steuerberatung und Taxation als auch den Bereich Wirtschaftsprüfung und Auditing, da die Inhalte aufeinander aufbauen.

Das Angebot dualer Studiengänge Wirtschaftsprüfung ist allerdings noch nicht allzu groß und vor allem regional sehr unterschiedlich verteilt. Daher kommen für Studieninteressenten auch duale Studiengänge wie BWL oder Wirtschaftsrecht in Frage, mit denen man später in die Wirtschaftsprüfung einsteigen kann. Wichtig ist vor allem, sich sehr frühzeitig zu informieren, da derzeit eine große Nachfrage nach dualen Studierenden besteht und es daher sein kann, dass bereits sehr früh im Jahr die besten Ausbildungs-, Praktikums- und Studienplätze vergeben sind.

Duale Hochschule finden

Freie duale Studienplätze: Aktuelle Stellenausschreibungen

Nicht fündig geworden? Weitere duale Studienplätze findest du bei Stepstone:

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de