Schließen
Sponsored

Steuerlehre Studium in Osnabrück gesucht?

Steuerlehre Studium Studium in Osnabrück - Dein Studienführer

Du willst Steuerlehre Studium in Osnabrück absolvieren? Wir haben für dich 8 Hochschulen in Osnabrück recherchiert, an denen du Steuerlehre Studium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 8 Hochschulangebote für Steuerlehre Studium in Osnabrück findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Steuerlehre Studium

Steuern und Wirtschaftsprüfung hängen eng miteinander zusammen. Ein Studium im Bereich Steuern ist daher ein guter Weg, um die Basis für die Karriere als Wirtschaftsprüfer zu legen. In den meisten Fällen handelt es sich bei Steuer-Studiengängen um ein Masterstudium, aber auch für den Bachelor werden Sie sicher fündig werden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Studiengang sind, sollten Sie auch nach dem Begriff „Taxation“ suchen, denn der Master of Taxation ist ein feststehender und bekannter Abschluss im Steuerwesen. Es gibt auch die Möglichkeit, im Studium zugleich die Prüfung zum Steuerberater zu integrieren.

Studieninhalte

Je nachdem, welchen Schwerpunkt Sie im Studium wählen, variieren die Inhalte etwas. Grundsätzlich geht es natürlich vor allem um die Steuerlehre. Die Seminare beschäftigen sich also vor allem mit Themenbereichen wie Einkommenssteuer, Bilanzrecht, Allgemeines Steuerrecht, Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht, Verkehrssteuern etc.

Karriereperspektive

Ein Studium im Bereich Steuerlehre bereitet natürlich in erster Linie auf eine Karriere im Bereich Steuern vor – besonders wenn der Studiengang eine gleichzeitige Vorbereitung zur Steuerberaterprüfung ermöglicht. Viele Wirtschaftsprüfer gehen diesen Weg und machen erst die Prüfung zum Steuerberater, bevor sie danach das Wirtschaftsprüferexamen bestreiten.


Steuerlehre Studium Studium in Osnabrück

Steuerlehre Studium Studium in Osnabrück

Osnabrück

Osnabrück ist das dynamische Zentrum einer Wirtschaftsregion mit rund 780.000 Einwohnern, die Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen berührt. Erfolgreiche Industrieunternehmen, ein breiter Mittelstand aus allen Branchen und ein positives Umfeld für kleinere Unternehmen kennzeichnen die Osnabrücker Wirtschaftskraft. Absolventen und Absolventinnen der Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer finden gute Tätigkeitsmöglichkeiten. Eine der “Big Four”-Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die PricewaterhouseCoopers GmbH, ist in Osnabrücks ansässig. Aber auch weitere mittelständische Wirtschaftsprüfungsunternehmen bieten gute berufliche Perspektiven. Ein weiterer Pluspunkt ist die vorteilhafte Lage Osnabrücks als wirtschaftlicher Dreh- und Angelpunkt im Herzen Europas.

Leben und lernen in Osnabrück

Vom Tor zum Turm, vom Dom über die Steinwerke, von den historischen Häusern zu den Museen - in Osnabrück gibt es viel zu entdecken. In der Altstadt wird die lange Geschichte Osnabrücks deutlich. Den Beinamen “Friedensstadt” trägt Osnabrück noch heute als Andenken an den Westfälischen Friede zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Auch die lebendige Innenstadt lädt mit zahlreichen Geschäften und Cafés zum Verweilen ein. In der grünen Stadt werden die Pflanzen- und Naturliebhaber unter den angehenden WirtschaftsprüferInnen sehr viel entdecken können. Ein Abstecher zum Botanischen Garten der Universität oder dem Osnabrücker Zoo kann als Ausgleich zum Arbeitsalltag dienen.

Alle Hochschulen in Osnabrück

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar