BWL Schwerpunkt Steuern Studium in Karlsruhe gesucht?

Angebot

BWL Schwerpunkt Steuern Studium

Anbieter

6 Anbieter

BWL Schwerpunkt Steuern Studium

Wenn Sie schon zu Beginn des Studiums überlegen, in die Richtung Wirtschaftsprüfer zu gehen, sich aber noch nicht allzu festlegen wollen, ist ein BWL-Studium die richtige Wahl. Damit wird Ihnen das nötige Grundlagenwissen vermittelt, das sich aber auch auf diverse andere Bereiche anwenden lässt. Durch die vielen verschiedenen Schwerpunkte, die es innerhalb eines betriebswirtschaftlich ausgerichteten Studiums gibt, ist auch für angehende Wirtschaftsprüfer das Richtige dabei, z. B. ein BWL Studium mit dem Schwerpunkt Steuern.

Passende Studiengänge gibt es natürlich in Vollzeit, aber auch einige Angebote für duale Studiengänge und Fernstudiengänge finden sich bei den Hochschulen.

Inhalte des Studiums

Da es sich in erster Linie um ein BWL-Studium handelt, nehmen die betriebswirtschaftlichen Inhalte den größten Teil des Studiums ein. Dazu gehören u. a. Mikroökonomie, Makroökonomie, Buchführung, Volkswirtschaftslehre und Rechnungswesen. Aber auch Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsenglisch können zum Stundenplan gehören. Im Schwerpunkt Steuern kommen dann Seminare im Bereich Steuerlehre und Steuern dazu, beispielsweise Besteuerung von Personengesellschaften, Bilanzsteuerrecht, Steuerliche Gewinnermittlung, Besteuerung von Unternehmen, Verfahrensrecht usw.

Karriere

Durch das relativ allgemein gehaltene BWL-Studium haben Sie nach Ihrem Abschluss die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. Durch den Schwerpunkt Steuern bietet sich allerdings eine Karriere im Bereich Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer an, allerdings sind dafür weitere Prüfungen notwendig.

Weiterlesen...

Karlsruhe

Karlsruhe ist eine Stadt des Lernens, der Wissenschaft und Forschung. Der Begriff “Informatik” wurde 1957 von Professor Karl Steinbuch erfunden und ist seitdem ein Marken­zei­chen der ganzen Region. Demnach ist das Karlsruher Institut für Techno­lo­gie die größte deutsche Forschungs­ein­rich­tung und der größte Arbeit­ge­ber der Stadt. Karlsruhe ist Sitz zweier wichtiger Instanzen: das Bundesgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht. Inlän­di­sche Großkonzerne wie EnBW, Siemens und Bosch sind hier vertreten, ebenso inter­na­tio­nale Konzerne wie Michelin, L’Oréal oder Stora Enso. Die geringe Arbeitslosenquote ist ein Indiz dafür, dass es auch wirtschaftlich in der drittgrößten Stadt Baden-Württembergs gut aussieht. Wen es also als Absolvent der Ausbildung zum WirtschaftsprüferIn in die Stadt am Rhein zieht, wird sich erfolgreiche Karriereaussichten erhoffen können. Zum einen hat die KPMG AG ihren Sitz in Karlsruhe. Zum anderen bietet die gute Verkehrsanbindung nach Mannheim einen weiteren Vorteil, da sich dort gleich alle vier der “Big Four” Wirtschaftsprüfungsgesellschaften befinden.

Leben und Lernen in Karlsruhe

Für die Kulturfreunde unter den angehenden WirtschaftsprüferInnen ist Karlsruhe ein wahres Paradies. Mit über 50 Museen, Theater und Galerien gibt es genug Möglichkeiten, um die richtige Balance zwischen Arbeitsalltag und Freizeit zu schaffen. Durch die vorteilhafte Nähe zu drei internationalen Flughäfen (Flughafen Frankfurt/ Main, Stuttgart und Straßburg) sind Destinationen im Ausland und Geschäftsreisen für Wirtschaftsprüfer leichter organisierbar. Als eine der wärmsten Städte Deutschlands und mit rund 40% geschützten Grünflächen ist Karlsruhe der optimale Ort, um die Ruhe der Natur zu genießen. 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de