Schließen

Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Niedersachsen gesucht?

3 Hochschulen bieten Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Niedersachsen an

Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung

Wenn Sie sich in Richtung Wirtschaftsprüfung weiterbilden möchten, ist die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter bzw. zur Bilanzbuchhalterin mit IHK-Abschluss eine gute Wahl. Denn thematisch werden Ihnen dort relevante Inhalte im Finanz- und Rechnungswesen vermittelt, die Ihnen helfen, die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen.

Inhalte

In der Bilanzbuchhalter/-in Weiterbildung werden u. a. die folgenden Themen behandelt: Rechnungslegungsvorschriften nach HGB und IFRS, Jahresabschlussanalyse, Steuerliche Sachverhalte, Kosten- und Leistungsrechnung und Internes Kontrollsystem. Damit erlernen Sie wichtiges Wissen, das im Bereich Wirtschaftsprüfung angewendet werden kann und Ihnen den Weg zum Wirtschaftsprüferexamen erleichtert.

Voraussetzungen

Um zur IHK-Prüfung für den Bilanzbuchhalter zugelassen zu werden, muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung
  • Zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung mit einem der folgenden Abschlüsse: 

    • Wirtschaftswissenschaftliches Diplom- oder Bachelorstudium
    • Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in
    • Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau

  • Sechs Jahre Berufserfahrung, vorzugsweise im betrieblichen Finanz- oder Rechnungswesen.

Studienform

Die Lehrgänge, die Sie auf die IHK-Prüfung vorbereiten, können Sie berufsbegleitend studieren – so können Sie neben der Weiterbildung weiterhin Ihrem Beruf nachgehen. Es gibt sowohl reine Fernlehrgänge als auch Angebote mit Präsenzzeiten. Sie haben also die Wahl, was am besten zu Ihren Lebensumständen passt.


Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung Studium in Niedersachsen

Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung Studium in Niedersachsen

Niedersachsen

Niedersachsen ist vor allem mit der Landeshauptstadt Hannover ein attraktives Bundesland, in dem angehende Wirtschaftsprüferinnen und Wirtschaftsprüfer Fuß fassen können. In Hannover ist jede der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, den “Big Four”, ansässig. Aber auch über Hannover hinaus bietet das Bundesland für diejenigen, die die Prüfung zum Wirtschaftsprüfer erfolgreich absolviert haben, Anlaufmöglichkeiten. Beliebte Städte sind dafür Oldenburg oder Osnabrück.

Leben und lernen in Niedersachsen

Niedersachsen erstreckt sich von den Berggipfeln des Harzes bis zur Nordseeinsel Borkum. Entsprechend abwechslungsreich ist die Landschaft, zu der die Deiche des Alten Landes genau so wie die Lüneburger Heide gehören. Aber das Bundesland hat nicht nur Flora und Fauna zu bieten, auch Kulturfreundinnen und -freunde kommen auf ihre Kosten: Neben drei Staatstheatern in Hannover, Oldenburg und Braunschweig und der Landesbühne in Wilhelmshaven gibt es noch mehrere kommunale und freie Theater. In den rund 650 Museen ist Kunst aller Epochen ausgestellt.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar