Berufsbegleitendes Präsenzstudium §8a WPO in Bochum gesucht?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Lehrgang

§8a WPO

Stadt

Bochum

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

§8a WPO

Es gibt einige Masterstudiengänge, die nach §8a der WPO anerkannt sind, und daher geeignet sind, um das Wirtschaftsprüferexamen abzukürzen. Dabei handelt es sich nicht um einen bestimmten Studiengang, sondern es können verschiedene Studiengänge dafür geeignet sein. Allerdings werden von der Wirtschaftsprüferkammer genaue Anforderungen an den Studiengang gestellt, damit die Leistungen aus dem Studium für das Wirtschaftsprüferexamen angerechnet werden.

Vorteile

Bestimmte Module aus dem Masterstudium können für das Wirtschaftsprüferexamen angerechnet werden und daher verkürzt sich das Examen. Das ist natürlich von Vorteil, weil das WP-Examen insgesamt sehr anspruchsvoll ist. Statt sieben Prüfungen müssen Sie „nur“ noch vier Prüfungen ablegen, denn die Prüfungsgebiete „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsrecht“ werden mit dem Studium abgedeckt. Zudem wird durch das Studium die notwendige Praxiszeit, die für die Anmeldung zum Examen gefordert wird, auf drei Jahre reduziert.

Voraussetzungen

Für ein Masterstudium nach §8a der WPO müssen Sie einige Zulassungskriterien erfüllen, nämlich:

  • ein abgeschlossenes Erststudium
  • ein Jahr Praxiserfahrung
  • Bestehen der Zulassungsprüfung der Hochschule
  • gute Englischkenntnisse

Formales

Zwischen dem Bachelorstudium und dem Masterstudium nach §8a WPO muss eine mindestens einjährige Praxiserfahrung nachgewiesen werden. Nach dem Abschluss des Masters können Sie das Wirtschaftsprüferexamen ablegen. Allerdings müssen Sie vor der Bestellung zum Wirtschaftsprüfer noch einmal Berufserfahrung sammeln. Haben Sie die insgesamt mindestens dreijährige Berufserfahrung bereits vor dem Masterstudium oder im Masterstudium absolviert, kann die Bestellung zum WP auch direkt im Anschluss an das Examen erfolgen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Bochum

Aus der einstigen Industriestadt Bochum ist eine lebendige Metropole im Herzen des Ruhrgebietes geworden. Besonders die vielen Freizeit- und Kulturangebote machen den Reiz der einstigen Bergbaustadt aus. Schon seit den 1970er Jahren gibt es keinen richtigen Bergbau mehr in Bochum. Wie es „unter Tage“ war kann man hautnah im Deutschen Bergbaumuseum erfahren. Es ist eines der vielen Museen in Bochum. Zu den Sehenswürdigkeiten von Bochum gehören auch das Schauspielhaus, das Planetarium oder der Tierpark und das Fossilium. Das erfolgreiche Musical Starlight Express läuft in Bochum schon seit Jahrzehnten. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist das „Bermudadreieck“, die Bochumer Kneipenmeile und Treffpunkt der Szene. Hier finden sich zahlreiche Restaurants, Pubs, Cafés, Kinos und Diskotheken. In eine Festkulisse auf Zeit verwandelt sich die Innenstadt jedes Jahr beim Bochumer Musiksommer. 

Studieren in Bochum

In Bochum sind neun Hochschulen bzw. Zweigstellen von Hochschulen. Mit über 40.000 Studenten aus 130 Ländern und rund 5.500 Beschäftigten ist die Ruhr-Universität eine der größten Deutschlands. An den 20 Fakultäten reicht das Fächerspektrum von Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieur- und Naturwissenschaften bis zu Medizin. An der Hochschule Bochum umfasst das Studienangebot die Fachbereiche Architektur, Bauingenieurwesen, Geodäsie, Elektrotechnik und Informatik, Mechatronik und Maschinenbau sowie Wirtschaft. Weitere Hochschulen sind die Folkwang Universität der Künste, die Technische Fachhochschule, die Hochschule für Gesundheit und die Evangelische Fachhochschule.

Alle Anbieter in Bochum

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de