Schließen

Bachelor Wirtschaftsprüfung Studium in Sachsen gesucht?

Abschluss

Bachelor

Angebot

Wirtschaftsprüfung Studium

Bundesland

Sachsen

Bachelor

Ein Bachelorstudium ebnet den Weg für eine akademische Laufbahn. Für die Zulassung ist meistens das Abitur oder Fachabitur bzw. einschlägige Berufserfahrung notwendig. Die Dauer beträgt in der Regel 6 bis 8 Semester und am Ende steht die Abschlussprüfung in Form einer Thesis. Haben Sie einmal das grundständige Studium absolviert, stehen die Türen für alle beruflichen Bereich offen, die einen Hochschulabschluss voraussetzen bzw. halten Sie die Eintrittskarte für ein weiterführendes Masterstudium in der Hand.

Ein Großteil der tätigen Wirtschaftsprüfer hat ein Hochschulstudium in der Tasche. Hier handelt es sich meistens um einen wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich wie zum Beispiel BWL, Controlling oder Wirtschaftsrecht. Es gibt auch viele Studiengänge, die sich speziell mit dem Bereich Steuern und Wirtschaftsprüfung auseinandersetzen. Mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium benötigen Sie dann allerdings zusätzlich vier Jahre Berufserfahrung, um das Wirtschaftsprüferexamen belegen zu dürfen.

Weiterlesen...

Wirtschaftsprüfung Studium

Die Auswahl an speziellen Wirtschaftsprüfungs-Studiengängen ist sehr übersichtlich, daher sollte man auch unbedingt die Auditing-Studiengänge in seinen Suchradius einbeziehen. Allerdings wird man sowohl für Bachelor- als auch für Masterstudiengänge fündig. Das Wirtschaftsprüfung Studium ist insgesamt noch ziemlich neu, daher sind auch die Angebote noch eher spärlich.

Studieninhalte

Häufig ist das Wirtschaftsprüfung Studium ein Schwerpunkt in einem klassischen BWL-Studium. Dementsprechend stehen die betriebswirtschaftlichen Inhalte klar im Vordergrund: Mikroökonomie, Makroökonomie, Buchführung und Rechnungswesen sind typisch für das Studium und bilden eine gute Grundlage für die Arbeit als Wirtschaftsprüfer. Im Bereich Wirtschaftsprüfung kommen dann noch Seminare zu beispielsweise Jahresabschluss, Bilanzierung, Internationale Rechnungslegung und Erbschafts- und Schenkungssteuer hinzu.

Karriereperspektiven

Das Wirtschaftsprüfung Studium berechtigt noch nicht zur Arbeit als Wirtschaftsprüfer – denn dafür muss zusätzlich noch das Wirtschaftsprüferexamen abgelegt werden. Aber wenn der Studiengang nach §8a WPO oder §13b WPO anerkannt ist, können Sie das Examen zum Wirtschaftsprüfer durch dieses Studium verkürzen und können einige Prüfungen des Examens überspringen. Doch auch ohne Wirtschaftsprüferexamen können Sie in Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberaterbüros arbeiten.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Sachsen

Ganz im Osten Deutschlands liegt der Freistaat Sachsen mit rund 4 Millionen Einwohnern. Innerhalb der Republik grenzt er an Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bayern und Brandenburg. Außerdem grenzen international die Ländern Polen und Tschechien an das Bundesland. Wer sich als Wirtschaftsprüfer*in für Sachsen als Wohn- und Arbeitsmittelpunkt entscheidet, ist so nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch darüber hinaus gut vernetzt. Angehende Wirtschaftsprüfer*innen finden aber auch schon innerhalb Sachsens gute berufliche Perspektiven: In Leipzig finden sich alle der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, den “Big Four”.

Leben und lernen in Sachsen

Neben guter beruflicher Möglichkeiten in Leipzig bietet Sachsen darüber hinaus vor allem für Kulturbegeisterte einige Alternativen: Die Landeshauptstadt Dresden ist für ihre nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebauten historischen Gebäude bekannt, dazu gehört unter anderem die im Barockstil erbaute Frauenkirche. Darüber hinaus trumpft das Bundesland mit dem Erzgebirge auf, das sowohl im Winter als auch im Sommer zu Freizeitaktivitäten einlädt: Im Sommer Wandern oder Skifahren im Winter sorgen für eine gute Balance zur anstrengenden Arbeitswoche und erhöhen die Lebensqualität.

Alle Anbieter in Sachsen