§13b WPO in Karlsruhe gesucht?

Lehrgang

§13b WPO

Anbieter

2 Anbieter

§13b WPO

Neben dem Masterstudium nach §8a WPO gibt es auch noch Masterstudiengänge, die nach §13b der WPO anerkannt sind. Die Unterschiede sind oft nicht sehr groß, aber entscheidend für die Anerkennung der Prüfungsleistungen.

Denn während man beim Masterstudium nach §8a WPO als Bachelor auch fachfremde Studiengänge belegt haben kann, ist es für die Anerkennung von §13b WPO wichtig, dass der erste Hochschulabschluss einen BWL- oder Rechts-Schwerpunkt hatte. Ist der Masterstudiengang Ihrer Wahl nach Paragraph 13b der Wirtschaftsprüferordnung anerkannt, können gegebenenfalls die Bereiche „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ und/oder „Wirtschaftsrecht“ auf das Wirtschaftsprüferexamen angerechnet werden – dadurch verkürzt sich die Anzahl der Prüfungen im Examen.

Formales

Beim Masterstudiengang nach §13b WPO muss nach dem Studium erst eine mindestens vierjährige Praxisphase abgelegt werden, bevor das Wirtschaftsprüferexamen abgelegt werden kann. Die Bestellung zum Wirtschaftsprüfer kann in der Regel direkt nach dem Ablegen des WP-Examens erfolgen. Mittlerweile kann die Anerkennung nach §13b auch auf Bachelorstudiengänge erfolgen. Welche Studiengänge berechtigt sind, sehen Sie auf den jeweiligen Hochschulseiten, denn in der Regel werben die Hochschulen explizit mit diesem Vorteil.

Weiterlesen...

Karlsruhe

In Karlsruhe leben ungefähr 300.000 Einwohner. Damit ist die Stadt die zweitgrößte im Bundesland Baden-Württemberg. Die größte Sehenswürdigkeit der Stadt am Rhein ist wohl das Schloss. Das Schloss prägt das Bild von Karlsruhe durch die von dort aus fächerförmig verlaufenden Straßen. Die erst 1715 gegründete Stadt hat keinen mittelalterlichen Stadtkern. Am Schloss gibt es den sehenswerten Schlossgarten, in dem auch der Botanische Garten liegt. Karlsruhe liegt vollkommen rechtsrheinisch und nahe am Schwarzwald. Darüber hinaus hat es eine interessante Museenlandschaft (Naturkundemuseum, das Zentrum für Kunst und Medientechnologie und die Kunsthalle). Die Wege in der Stadt sind nicht lang und mit der Straßenbahn, die hier übrigens auch die Schienen der Deutschen Bahn nutzt, gut zu erledigen. Auch ist die Stadt sehr fahrradfreundlich.

Wirtschaftsrecht in Karlsruhe studieren

In der Stadt sind von den 300.000 Einwohnern fast 14 Prozent Studenten und Studentinnen. Deshalb gibt es zahlreiche Angebote, die auf Studenten zugeschnitten sind, etwa in Bars, Cafés und Restaurants. Auch das Sportangebot ist sehr groß. Die Einwohner sind freundlich und die Stadt bietet alles, was du brauchst: Kulturangebote, Stadtflair, Clubs und Bars, Einkaufsmöglichkeiten und Grünflächen. Gefeiert wird gerne rund um die Universität. Ein Studium im Bereich Wirtschaftsrecht macht hier Sinn: in Karlsruhe findest du viele internationale Unternehmen, zu denen du während des Studiums Kontakte knüpfen kannst.

 

 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de