Berufsbegleitendes Präsenzstudium Mergers & Acquisitions Studium in Hessen gesucht?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Angebot

Mergers & Acquisitions Studium

Bundesland

Hessen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

Mergers & Acquisitions Studium

Das Mergers & Acquisitions Studium vereint die beiden Bereiche Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften. Denn im Studium geht es vor allem um den Ablauf und die Besonderheiten von Konzernübernahmen und -zusammenschlüssen. Da die Inhalte sehr speziell sind, handelt es sich bei den Studienangeboten vor allem um Masterangebote, Bachelorstudiengänge suchen Sie momentan noch vergeblich.

Das Mergers & Acquisitions Studium wird berufsbegleitend angeboten, sodass es sich explizit an Berufstätige richtet, die sich weiterbilden möchten.

Studieninhalte

Im Studium werden Themen behandelt, die im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen stehen. Dementsprechend gehören Seminare wie beispielsweise Unternehmensbewertung, Mergers & Acquisitions Transaktionen, Steuerrecht oder Akquisitionsfinanzierung zum Studienplan.

Voraussetzungen

Da es sich beim M&A-Studium um Masterangebote handelt, wird ein abgeschlossenes Erststudium – vorzugsweise in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder juristischen Bereich – erwartet. Je nach Hochschule muss außerdem eine gewisse Berufserfahrung in einem passenden Bereich nachgewiesen werden. Zudem kann es sein, dass Sie an der Hochschule ein spezielles Eignungsverfahren absolvieren müssen.

Karriere

In erster Linie bereitet das Mergers & Acquisitions Studium Sie darauf vor, in Unternehmensberatungen tätig zu werden, um die Unternehmen strategisch und finanziell bei der Neuausrichtung beraten zu können. Aber auch für eine Karriere als Wirtschaftsprüfer bildet das Studium durch die thematische Nähe eine gute Grundlage, um sich dem Wirtschaftsprüferexamen zu stellen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Hessen

In der Mitte Deutschlands gelegen bietet Hessen einen attraktiven Standort für viele Unternehmen. Neben Gießen und Marburg als Universitätsstädte ist für jemanden, der eine Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer absolviert hat, vor allem die Landeshauptstadt und Bankenmetropole Frankfurt attraktiv: Jede der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, den Big4, hat einen Standort in der Bankenmetropole am Main. Das Bundesland bietet für angehende Wirtschaftsprüfer dadurch einen interessanten Standort.

Lernen & leben in Hessen

Vielfältige Kultur, historische Weingüter und idyllische Natur: Hessen ist mehr als nur ein Wirtschaftsstandort. Die Lebenshaltungskosten in der Mitte Deutschlands liegen daher eher hoch. In den Universitätsstädten wie Gießen, Kassel oder Marburg sind die Kosten noch zu bewältigen, im kulturellen Schmelztiegel Frankfurt muss man sich allerdings auf hohe Mieten und ein insgesamt teures Leben einstellen. Ein Vorteil: Mit über 40% Waldanteil ist Hessen die grünste Region Deutschlands. So erreicht man selbst von Frankfurt aus in 15 Autominuten das Mittelgebirge Taunus.

Alle Anbieter in Hessen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de