§8a WPO in Hessen gesucht?

Angebot

§8a WPO

Anbieter

1 Anbieter

§8a WPO

Es gibt einige Masterstudiengänge, die nach §8a der WPO anerkannt sind, und daher geeignet sind, um das Wirtschaftsprüferexamen abzukürzen. Dabei handelt es sich nicht um einen bestimmten Studiengang, sondern es können verschiedene Studiengänge dafür geeignet sein. Allerdings werden von der Wirtschaftsprüferkammer genaue Anforderungen an den Studiengang gestellt, damit die Leistungen aus dem Studium für das Wirtschaftsprüferexamen angerechnet werden.

Vorteile

Bestimmte Module aus dem Masterstudium können für das Wirtschaftsprüferexamen angerechnet werden und daher verkürzt sich das Examen. Das ist natürlich von Vorteil, weil das WP-Examen insgesamt sehr anspruchsvoll ist. Statt sieben Prüfungen müssen Sie „nur“ noch vier Prüfungen ablegen, denn die Prüfungsgebiete „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsrecht“ werden mit dem Studium abgedeckt. Zudem wird durch das Studium die notwendige Praxiszeit, die für die Anmeldung zum Examen gefordert wird, auf drei Jahre reduziert.

Voraussetzungen

Für ein Masterstudium nach §8a der WPO müssen Sie einige Zulassungskriterien erfüllen, nämlich:

  • ein abgeschlossenes Erststudium
  • ein Jahr Praxiserfahrung
  • Bestehen der Zulassungsprüfung der Hochschule
  • gute Englischkenntnisse

Formales

Zwischen dem Bachelorstudium und dem Masterstudium nach §8a WPO muss eine mindestens einjährige Praxiserfahrung nachgewiesen werden. Nach dem Abschluss des Masters können Sie das Wirtschaftsprüferexamen ablegen. Allerdings müssen Sie vor der Bestellung zum Wirtschaftsprüfer noch einmal Berufserfahrung sammeln. Haben Sie die insgesamt mindestens dreijährige Berufserfahrung bereits vor dem Masterstudium oder im Masterstudium absolviert, kann die Bestellung zum WP auch direkt im Anschluss an das Examen erfolgen.

Weiterlesen...

Hessen

In der Mitte Deutschlands gelegen bietet Hessen einen attraktiven Standort für viele Unternehmen. Neben Gießen und Marburg als Universitätsstädte ist für jemanden, der eine Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer absolviert hat, vor allem die Landeshauptstadt und Bankenmetropole Frankfurt attraktiv: Jede der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, den Big4, hat einen Standort in der Bankenmetropole am Main. Das Bundesland bietet für angehende Wirtschaftsprüfer dadurch einen interessanten Standort.

Lernen & leben in Hessen

Vielfältige Kultur, historische Weingüter und idyllische Natur: Hessen ist mehr als nur ein Wirtschaftsstandort. Die Lebenshaltungskosten in der Mitte Deutschlands liegen daher eher hoch. In den Universitätsstädten wie Gießen, Kassel oder Marburg sind die Kosten noch zu bewältigen, im kulturellen Schmelztiegel Frankfurt muss man sich allerdings auf hohe Mieten und ein insgesamt teures Leben einstellen. Ein Vorteil: Mit über 40% Waldanteil ist Hessen die grünste Region Deutschlands. So erreicht man selbst von Frankfurt aus in 15 Autominuten das Mittelgebirge Taunus.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de